Projekt wetterfestes Alltagsvelomobils

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich Verkehrsplaner und arbeite zur Zeit im Rahmen eines geförderten
Forschungsprojekts an einem Konzept eines kostengünstigen Alltagsvelomobils
für relativ kurze Strecken mit ausreichend Platz für Kinder und Einkäufe.

Das Fahrzeug hätte, wie die meisten von Ihnen angebotenen Dreiräder auch,
angetriebene Hinterräder, die nicht wie bei gewöhnlichen Fahrzeugen
beidseitig in einer Gabel eingespannt sind, sondern einseitig auf einer
durchgehenden Fahrzeug-Hinterachse stecken. Dazu hätte ich folgende Fragen:
Bieten Sie solche Räder bzw. Naben sowie die durchgehende Hinterachse als
Ersatz- bzw. Bauteile an?
Wie können die einseitig eingespannten Räder gebremst werden – sind welche
mit Scheiben- oder Trommelbremsen erhältlich, oder kommen nur Rücktritt-
oder Felgen bremsen in Frage?
Sind Blindwellen bzw. -naben, also jene, zu denen eine Kette von den Pedalen
führt, und von denen eine Kette zum Differenzial der Hinterachse führt, nur
als Rücktritt-Innengang-Naben erhältlich, oder kann hier auch eine
Zahnradkassette einer Kettenschaltung montiert werden?
Gibt es vielleicht auch einseitig einzuspannende Naben mit Freilaufritzel, um
von der Blindwelle nicht die Hinterachse anzutreiben, sondern direkt die
einzelnen Hinterräder, wobei anstelle eines Differenzials die Freiläufe
bewirken, dass in Kurven nur das innere Rad angetrieben wird?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.