Ich liebe mein Dreirad

fahrradtour mit heinz 2013 002 - 300Bevor ich mich entschieden habe, habe ich bereits 30 Fahrräder mit 3 und 4 Rädern ausprobiert. Mit meinem welches jetzt schon 4 Jahre alt ist bin ich spuper zufrieden. Immer wieder denke ich mir etwas aus, um es zu optimieren. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.

Auch meine Leistung, denn innerhalb vom 6 Monaten habe ich über 1000 Kilometer runter. Ich laufe ein, es wird durch den Wald gefahren, ich nutze es aber auch zur Gesundung. Durch den niedriegen einstieg, kann ich trotz Knietep und Schmerzen raus. Zu Fuß wäre das unmöglich. Mit dem Rollstuhl kommt man auch nicht gerade weit, wenn er nicht unter einem zusammen bricht. Schneller als normale Fahrräder düse ich die Berge rauf. Auch mit dem Gleichgewicht habe ich durch die 3 Bereifung keine Probleme.

Es ist mächtig schwer, so dass ich es zwar sehr gut abschließe und auch schaue dass es nicht zu lange alleine steht, aber immer wieder sehe ich wie neidige Blicke dieses Wunderwerk betrachten. Vorne habe ich mir einen Wasserdichten abschließbaren Koffer Montiert hinten habe ich einen Felchtkorb aus Metall. Hier kann ich notfalls auch einen Wäschekorb reinstellen, der auch noch einen Deckel hat. Es macht auch keinen Unterschied im Fahrverhalten. Auch habe ich schon mal einen normalen Bollerwagen (ohne Fahrradangabelung)befestigt. Geht zwar auch, ist aber nur für sehr kurze Strecken empfehlenswert, da ich nicht alles sehe, was hinter mir geschieht. Einen Spiegel für den hinteren Verkehr habe ich, eine normale Klingel, die etwas lauter ist, wenn ich dann trotzdem nicht gehört werde habe ich auch noch eine Sturmklingel angebaut.

Früher bin ich Motorrad gefahren, dass kann ich nicht, aber mit dem Dreirad finde ich die Touren, die ich mache noch schöner, da man auch die frische Luft genießen kann. Auch Wege, die der Motorradfahrer nicht nutzen kann, mit meinem Dreirad kein Problem. Oftmals bin ich mit dem Dreirad auch schneller als mit dem Auto. Mit wurde ein Roller angeboten. Den habe ich abgelehnt, da ich nichts über das Dreirad gehen lasse.

fahrradtour mit heinz 2013 001

Ich fühle mich frei. Auch Gesundheitlich mache ich viel mehr Vortschritte.

Durch drei Akkus sind die Grenzen auch nicht gerade wenig. Das Ladegerät kann auch mitgenommen werden, es ist nicht schwer und überall bekommt man Strom, wenn höflich gefragt wird. Meine Geschwindigkeit ist (ohne zu Flunkern) recht oft 20,9 km/h. So kann ich mit meinem Kumpel auch immer mithalten. Da ich mich besser in den Wäldern und Gegenden auskenne, muß ich oft warten, bis er es geschafft hat mich zu erreichen. Ich finde es einfach wunderbar.

Kommentare sind geschlossen