mit Bandscheibenvorfall wieder Fahrrad fahren

fuchsVor ca 5 Jahren wurde mir durch einen doppelten Bandscheibenvorfall die Beweglichkeit genommen. Bedingt durch meine Unbeweglichkeit fühlte ich mich sehr stark eingeschränkt, konnte auch zu Fuß, bis zum heutigen Tagen keine Strecken zurücklegen!Ich wollte daraufhin unbedingt wieder ein Fahrrad um Strecken oder Distanzen überwinden zu können, weil dies halt zu Fuß nicht mehr ging, also gingen mein Mann und ich in ein Fahrradhaus, indem ich feststellen musste dass ich gar nicht mehr in der Lage bin auf und abzusitzen wie es bei einem Zweirad sein muss, und —- ich hatte große Angst umzufallen oder abzustürzen, denn da ich sehr klein bin komme ich bei keinem Fahrrad sitzend mit den Füßen auf den Boden- ich ging ziemlich deprimiert und ohne Fahrrad wieder nach Hause!Mein Mann setzte sich daraufhin an den Computer und machte sich schlau wie er mir helfen könnte, weil ich so gerne wieder Fahrrad fahren wollte, und er fand einen netten „Laden“ in dem er gut informiert wurde, und dort kaufte er mir ein Dreirad!

Ich fiel aus allen Wolken, sollte ich mit 50 Jahren auf einem Dreirad rumdüsen? Zuerst habe ich es abends im dunkeln ausprobiert war ein ganz anderes Fahrgefühl, und als es sich vorwärts bewegte fühlte ich mich ganz sicher, und —–frei!

Es ist am Anfang ein Spießrutenlauf gewesen, weil ich alle zwei Meter anhalten musste, weil irgendjemand fragte, O Gott Frau F. was ist denn geschehen, aber das legte sich nach ein paar Wochen, und jetzt gehöre ich einfach zum Straßenbild dazu!

Aber das allerbeste an meinem Dreirad ist, der riesengroße Korb hinter mir, ich kann wieder ohne Gepäckträger (Mann oder Sohn) einkaufen!

Man muss sich ganz besonders daran gewöhnen dass man sich nicht in Kurven legen kann, und dass man einen großen Wendekreis hat, aber das hat man schnell drauf.

20 Euro mit einer eigenen Geschichte verdienen … sofort bar   <WEITERLESEN>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.